Samstag, 1. Januar 2011

Kosmetiktäschchen tutorial

Eine andere Variante der kleinen Täschchen (Anleitung hier) sind die Kosmetiktäschchen mit geschwungenem Rand.
Ich nähe sie anders als die kleinen Taschen, deshalb noch eine Anleitung als Anregung.
Die kleinen Taschen kann man auch so nähen.
Ich habe den Oberstoff aus 3 Teilen zusammengesetzt, jetzt sind es 22 x 29cm.
Aus dem Futterstoff und Vlieseline H 630 habe ich ein Stück gleicher Grösse ausgeschnitten und das Vlies auf die Rückseite des Oberstoffs gebügelt.
Von dem Futterstoff habe ich eine Ecke zur Kurve geschnitten,
dann die abgeschnittene Ecke auf die darüberliegende Ecke gelegt, diese ebenso abgeschnitten,
das Ganze zur anderen Seite gefaltet und die Ecken ebenso abgeschnitten.

Jezt habe ich (einigermassen) gleiche Bögen.
Den Futterstoff habe ich rechts auf rechts auf den Oberstoff gelegt und hier auch die Ecken abgeschnitten.
Dann wird das Ganze so, wie es jetzt liegt, füsschenbreit abgesteppt, bis auf eine Wendeöffnung.
Die Ecken werden gekürzt bis an die Naht ran. Umdrehen, bügeln.
Ein halbierter Reissverschluss wird an den Bogen genäht, der Reissverschluss liegt innen, die Zähne zeigen nach oben. An beiden Enden ragt der RV über. Nahtenden gut sichern.
Ich habe die Naht des Oberstoffes noch mit einem Zierstich verziert.

Vom kürzeren RV- Ende ein Stück Zähne wegschneiden wie bei den kleinen Taschen, Schieber auffädeln.
Reissverschluss zur Hälfte schliessen. Tasche wenden. Die Wendeöffnung ist immer noch unverschlossen, sie wird automatisch mit der Seitennaht verschlossen (ich liebe solche 2-in-1-Lösungen).
Seitennaht: Mutig über den Reissverschluss nähen, das macht Krach, geht aber gut. Zweimal hin und her, dann die Naht bis unten schliessen. Andere SEite auch verschliessen.
Reissverschlussenden abschneiden und mit einem Feuerzeug verschmelzen, damit der RV nicht aufribbelt.
Ecken absteppen, um einen Boden zu bilden.
Diese Ecken sind versäubert durch das Verstürzen, und ich schneide sie nicht ab, sondern lasse sie so.
Umdrehen, zurechtzupfen, Perle an den Zipper, fertig.
Diese Tasche kann man wieder in jeder Grösse nähen, schön sieht es aber aus, wenn der Ausgangsstoff, wenn man ihn einmal faltet, breiter als hoch ist, also das Verhältnis Stoffbreite mal 2 > Stofflänge. (Mein Mann würde jetzt "Hä?" sagen.)

Kommentare:

  1. Wieder eine so tolle Anleitung. Klasse. Nur mit dem Reißverschluss, da traue ich mich immer noch nicht so richtig ran.

    Dir auch noch ein

    ’•.¸(¯`’•
    .¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•
    :::::HAPPY. NEW.YEAR:::::
    )¸.•’´¯).... .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤
    ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤(¯`’•.¸(¯`’•

    Gruß Gabriele
    ...

    AntwortenLöschen
  2. ...ich habe jetzt auch eins ! Vielen Dank für die tolle Anleitung !!

    AntwortenLöschen