Samstag, 7. April 2012

Nochmal Neues ausprobieren

Vor einiger Zeit habe ich rumexperimentiert mit einer Farbauswahl, die mir nicht aus dem Kopf ging, hier nachzusehen.
Mit der letzten hier gezeigten Tasche war ich dann ziemlich zufrieden, aber jetzt habe ich neu experimentiert und bin mit dieser Farbwahl noch zufriedener, auch wenn sie nicht so leuchtstark ist wie bei der ersten Serie.
  Das Grün ist eher ein senfolivkhaki-Gemisch, das Lila gebrochenes Aubergine und das Braun des Leders sehr dunkel.
Dazu passt, wie hier:
noch steingrau und ocker.
Die Oberflächenexperimentiererei hat mich wieder zu meiner Streifentechnik zurückgeführt, und es hat wieder Spass gemacht, aus Streifen Unvorhersehbares zu fertigen.

.

Kommentare:

  1. ...ist das ein Wort, liebe Kathrin,...senfolivkhaki...beim ersten Lesen habe ich nur Bahnhof verstanden...aber die Taschen sind wundervoll...

    wünsche dir und deiner Familie ein schönes Osterfest,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Deine Taschen, wie immer eine Wucht!!!
    Schöne Ostertage und einen lieben Gruß aus Paderborn
    schickt

    Cordula

    AntwortenLöschen