Freitag, 20. Mai 2011

Endlich mal wieder Quilten!


Ich habe in den letzten Tagen Leinentaschen genäht, mit Zipfel als Klappe, mit denen man das Äußere immer anders gestalten kann.
Je Tasche fallen 4 grössere und vier kleinere Ecken ab beim Zipfelzuschneiden.
So etwas kann ich nicht wegschmeissen.
Also habe ich sie wahllos aneinandergenäht zu Rechtecken, diese Rechtecke zusammengenäht zu einem Tischläufer.
Volumenvlies dahinter gebügelt, Rückseitenstoff aufgeheftet und - endlich mal wieder mit der Nähmaschine gequiltet.
Mit der neuen Nähmaschine geht das besonders gut, weil sie einen breiten Obertransportfuss hat, dessen Aussenkante ich gleich als Lineal und Abstandshalter genutzt habe.
Ich habe erst diagonal je eine Ecke gequiltet und dann lange Bahnen im Eck um die Ecken herum.
Den Mittelstreifen habe ich frei gelassen.
Auf blogs aus Amerika sehe ich oft diese Technik des Quiltens und ich wollte es mal ausprobieren.
Die amerikanischen Quilterinnen benutzen auch sehr viel weissen Stoff, als Zwischenstoff zwischen sehr farbigen und musterreichen SToffen.
Damit kann ich mich nicht so anfreunden für mich, weiss ist mir einfach zu empfindlich.

Kommentare:

  1. Sieht genial aus! Besonders der Läufer gefällt mir sehr....
    Ich steh noch ganz am Anfang des Quiltens, daher Hut ab, für die akurate Arbeit

    Herzlichst
    Maira

    AntwortenLöschen
  2. der läufer ist ja toll! manchmal bekomme ich lust auch mal so ein patchwork zu probieren...

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank!
    Es lohnt sich, patchwork auszuprobieren, es gibt auch viele tolle Anleitungen im Netz. Und eigentlich ist ja patchwork das Herstellen von Neuem aus Altem, und Altes haben wir immer irgendwo.

    AntwortenLöschen
  4. Hi, ich hole mir gerade ein paar neue Inspirationen. Ich habe Urlaub und Zeit zum Stoffe online kaufen. Neben Patchworkstoffen suche ich auch Jersey Stoff. Bin für Tipps immer dankbar.

    AntwortenLöschen