Montag, 3. März 2014

Indigo


 Auf dem Kirchenflohmarkt habe ich einmal diesen wunderbaren Stoff gefunden. Handgewebte schmale Streifen, mit der Hand zusammengesetzt und in Indigo gefärbt.
Auf der Rückseite hängen noch Reste von Polyesterfaden, mit dem jedes einzelne Musterteil abgebunden wurde, bevor es gefärbt wurde.
 Lange habe ich überlegt, was ich  mit dem schönen Stoff anfange, aber eigentlich war es ja klar:
Für eine Tischdecke hat das Maß immer nicht gepasst, also wurde es eine Tasche.
Die Schultergurte sind aus sehr dickem Leder geschnitten, mit Nieten befestigt.

Kommentare:

  1. Die Tasche ist wunderschön geworden!
    Was für ein Glück, so einen Stoff zu finden.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal findet man einen Stoff, der einem so richtig gut gefällt und der lagert dann und lagert...
    Und dann, schwupps ist der Gedanke da, die richtige Zeit und es entsteht ein tolles Teil.
    Die Tasche ist einfach toll!
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist wirklich für Taschen gemacht. Dein Modell gefällt mir ausnehmend gut.
    Das Leder lässt das Gewebte gut wirken.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen