Samstag, 9. April 2011

Gartentasche - Tutorial

Passend zum Frühling habe ich das Entstehen einer Gartentasche fotografiert und schreibe hiermit eine Anleitung zum Selbernähen:
Man braucht:
-robusten Aussenstoff, ich habe Wachstuch genommen, also mit PVC bezogenen Baumwollstoff, der waschbar und abwischbar ist
-Vlies für die Standfestigkeit, wenn der SToff an sich nicht steif genug ist
-Futterstoff, ich habe Cordstoff oder Wollflanell genommen.

Aus dem Oberstoff schneidet man 1 Streifen 24x75cm
1 Streifen 18x100cm

Aus dem Vlies 1 Streifen 26x75cm
1 Streifen 20x100cm
Aus dem Futter 1 Streifen 28x75cm
1 Streifen 22x100cm

Und aus allen drei Stoffen einen Kreis mit 25cm Durchmesser.
Außerdem braucht man noch einen Streifen ca, 8cmx45cm für den Henkel und etwas Gurtband, 3cm breit, 45cm lang.

Zuerst legt man die drei Streifen gleicher Länge aus dem unterschiedlichen Material rechts auf rechts aufeinander und näht eine Längskante zusammen. Dann schliesst man durch eine Naht an der kurzen seite das Ganze zu einem Ring.
Der Stoff wird umgekrempelt, so dass der Aussenstoff auch aussen liegt.
Wenn jetzt die unteren nicht zusammengenähten Kanten aufeinander liegen, steht der innere Futterstoff oben über.

Das ist der Rand, der wird abgesteppt.
So verfährt man mit beiden Streifen.
Dann hat man einen kleineren, aber breiteren Ring und einen grösseren, aber schmaleren.
Der Kleinere wird in den Grösseren gesteckt und es wird vom unvernähten Rand quer abgenäht bis an die Kante von dem schmaleren Ring, dort wird die Naht gesichert vor-und-zurück. Das Ganze 6mal.
So sieht es dann von oben aus.
Der Aussenring steht jetzt in Blasen ab. Diese werden jetzt am unteren offenen Rand in Falten gelegt, bis der Stoff plan liegt, und mit Nadeln festgesteckt. Die Falten liegen immer dicht an den Steppnähten.
Dann wird knapp an der Kante einmal rundherum genäht, damit man die Nadeln rausziehen kann und die Falten bleiben.
Jetzt nehmen wir den Boden, also den Kreis, aus Aussenstoff und Futter und Innenstoff (ich habe hier kein Futter gebraucht, deshalb ist es nie zu sehen, der SToff war dick und steif, aber meistens braucht man eins).
Der Kreis wird rechts auf rechts in den Ring geheftet und festgenäht.
Kanten verzickzacken und Nahtzugaben zurückschneiden.
Dann wird der Streifen für den Griff längs gefaltet und zusammengenäht an der langen Seite.
Die Naht wird in die Mitte geschoben und das Gurtband daraufgenäht.
Die Tasche wird gewendet und der Griff rechts und links festgenäht.
Fertig.
Ich stelle einen Eimer rein, etwa 5 Liter, von Popcorn, das gibt der Tasche Halt und fasst das Unkraut oder die nassen Pflänzchen. Aussen sind 6 Taschen entstanden, weitere und flachere, die gut für die Schere etc. sind.
Viel Spass beim Nachmachen, ich stehe für Fragen zur Verfügung, über Fotos freue ich mich besonders.

Kommentare:

  1. Klasse, so einfach geht das mit den Außenfächern?! So eine Tasche wäre ja auch zum Herumtragen von Näh- und Strickprojekten gut... Danke für die Anleitung - die abgesetzten Kanten mit dem Futter gefallen mir besonders gut.

    viele Grüße!
    Lucy

    (Bei mir ist das Unterstrichene mit einem Foto verknüpft - wenn man es anklickt wird nochmal das letzte Foto aus diesem Beitrag, mit den Traubenhyazinthen angezeigt. Im html-Modus müsste man das eigentlich sehen. Aber macht ja nix.)

    AntwortenLöschen
  2. Wie praktisch! Und hübsch! Schade, dass ich nur so ein Mini-Gärtchen hab ... Aber mit großem Garten hätte ich ja noch weniger Zeit fürs Nähen!;-)

    Schön, dass Du bei der Kreativ-Party dabei warst. Bin schon gespannt auf nächste Woche!

    Liebe Grüße

    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,
    erst mal Danke für die so tolle Anleitung!!! Werd ich sicher demnächst ausprobieren!!
    Zu Deinem Blog hab ich über die Kreativparty gefunden und schau jetzt auch immer regelmäßig bei Dir rein!!
    So und jetzt stöber ich mal weiter bei Dir! ;-)

    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin,
    Eine tolle Anleitung. Ich habe sie mir auch gleich ausgedruckt. Vielen Dank.
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und zack - hast du nun einen Leser mehr!!!!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  6. Diese Tasche ist sooo toll und einfach zu nähen, als man zuerst denkt. Vielen Dank für die supergute Anleitung. Übermorgen hat meine Oma Geburtstag - ich werde die Tasche noch "befüllen" und bin mal gespannt, ob Oma die alte Tischdecke wieder erkennt ^^.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, danke für die tolle Anleitung. Ich bin gerade dabei eine solche Tasche zu nähen und habe gleich zu beginn Probleme. Es heißt: "Dann schliesst man durch eine Naht an der kurzen seite das Ganze zu einem Ring."

    Das klappt bei mir irgendwie nicht. Die eine Längsseite habe ich rechts auf recht an einer Seite zusammengenäht. Werden jetzt beide kurzen Seiten "separat" genäht
    , (dann habe ich allerdings keinen Ring?) oder gleich zu einem Ring zusammengelegt und dann beide Seiten in einem Durchgang zu einem Ring vernäht. Dann kann ich das Teil aber nicht mehr wenden.

    Oh mann, bitte hilf mir!

    LG
    Tamara

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, Tamara,
    man näht die kurzen Seiten zusammen, und zwar jeweils den Aussenstoff und daran vorher angenäht den Innenstoff, das gibt dann die Seitennaht. Dabei werden beide Teile gleichzeitig zu einem Ring geschlossen.
    Und das gleiche macht man mit dem anderen Teil auch, so dass man einen grösseren und einen kleineren Ring hat.
    ich hoffe, das hilft Dir weiter, sonst melde Dich.
    Viel Erfolg und ich würde mich über ein Foto freuen.
    Liebe Grüsse
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katrin,, danke ich bin von der Leitung aufgestanden ;-) JETZT habe auch ich es verstanden.

    Dann werd ich mal weiternähen gehen!

    Schönen Abend und Foto folgt hoffentlich bald!

    LG
    TamarA

    AntwortenLöschen
  10. Einfach nur toll, endlich ne sinnvolle Idee Danke

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  11. Super nach deiner Anleitung Werd ich eine Tasche für die Sandelsachen meiner Tochter nähen.
    Danke fürs reinstellen
    Liebe grüße Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Tini,
    haben deine Tasche genäht und sie als Pferdeputztasche umfunktioniert. Aber siehe selbst: http://hunninunni.blogspot.de/
    Danke für die tolle Anleitung
    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für das Tutorial! Ich habe aus wasserfesten Stoffen eine Tasche nach deinem Muster genäht, sie ist toll geworden (finde ich). Am schwierigsten war das einnähen des Bodens - da kamen so viele lagen Stoff zusammen. Wie sie geworden ist, kannst du hier sehen: http://grenz-punkt.blogspot.de/2014/04/praktisches-gartenutensilo.html!
    LG, Inga

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die Anleitung! Ich habe es gleich nachgenäht und bin sehr zufrieden, obwohl der Boden aus Wachstuch sehr sperrig und kniffelig gewesen ist.... Aber ansonsten super! ☺☺☺
    ♥-liche Grüße von Annika

    AntwortenLöschen
  15. Hallo brauche Hilfe

    Ich blicke es nicht, wenn ich die 3 Lagen zusammen nähe ist doch unten wo die Lagen offen sein sollten zugenäht und nicht offen wo der Boden hin kommt.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo brauche Hilfe

    Ich blicke es nicht, wenn ich die 3 Lagen zusammen nähe ist doch unten wo die Lagen offen sein sollten zugenäht und nicht offen wo der Boden hin kommt.

    AntwortenLöschen
  17. Man näht den schmalen, längeren Ring auf den höheren Ring. Dadurch entstehen die Aussentaschen. Nur die unteren Kanuten werden aufeinandergenäht. Man verbindet also zwei Ringe, das Loch in der Mitte bleibt frei für den Boden. Ich hoffe, jetzt ist es verständlich?

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Kathrin,

    Herzlichen Dank jetzt ist es mir klar.

    AntwortenLöschen
  19. Super Danke. Mit dieser Anleitung bekomme ich das sogar hin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Über ein Foto freue ich mich, wenn das Werk vollbracht ist. Viel Spass!

      Löschen